English italiano fran├žais

Miniatur



Der Begriff Miniatur geht auf das mittellateinische "miniatura" = "mit Zinnober gemaltes Bild" und den Gebrauch des "minium" (= Mennige, Zinnober. Mennige von arabisch "Men neki" = "Roter Staub" ) als Farbmittel für die Auschmückung von Initialen und grafischen Elementen in Schriftwerken des Mittelalters. Auch das lateinische "minor" = "kleiner" hat die Begriffsbildung beeinflusst, so dass fortan unter Miniaturen sowohl kleinformatige Bilder (insbesondere Malerei, die sogenannte Miniaturmalerei) als auch Illustrationen in alten Handschriften oder die häufig medaillonförmigen Darstellungen auf Gebrauchs- und Ziergegenständen verstanden wurden.
Als einer der bekanntesten Vertreter der Miniaturmalerei des deutschsprachigen Raums gilt August Grahl (1791-1868). Verbindendes Element der verschiedenen Begriffsbedeutungen ist die verkleinerte Form der Darstellung. Umgangsprachlich findet der Begriff so auch im Sinne von Miniaturmodellen Verwendung.


Anzeige
Auction Spotter Logo
Anzeige
Fine Art Auction


Günther Uecker
Startpreis: 8.000 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt